„Danish Dynamite“ bei Young Driver AMR

Christoffer Nygaard und Kristian Poulsen im ADAC GT Masters

13.03.2012 - GT3

Zwei dänische Piloten komplettieren das Fahreraufgebot von Young Driver AMR im ADAC GT Masters. Christoffer Nygaard und Kristian Poulsen teilen sich einen neuen Aston Martin V12 Vantage von Young Driver AMR in der deutschen Sportwagenserie. Als Fahrer des zweiten Aston Martin stehen bereits die Brüder Ferdinand und Johannes Stuck fest.

Christoffer Nygaard wechselt, wie Young Driver AMR auch, aus der FIA GT1-Weltmeisterschaft in das ADAC GT Masters. Der junge Däne aus Kopenhagen ist seit dem Jahr 2007 fester Bestandteil von Young Driver AMR und vom Young Driver-Schwesterteam Fischer Racing. Für Young Driver AMR ist Nygaard seit 2010 am Start, mit Fischer Racing war der 25-Jährige Däne bereits 2009 im ADAC GT Masters erfolgreich.

Nygaard geht im ADAC GT Masters im Team mit seinem Landsmann Kristian Poulsen an den Start. Tourenwagenspezialist Poulsen, amtierender Weltmeister in der Privatfahrerwertung der WTCC, wechselt nach einer erfolgreichen Tourenwagenkarriere jetzt mit Young Driver AMR in den GT-Sport.

„Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, für unserem zweiten Aston Martin V12 Vantage GT3 ein so starkes Fahrerduo zu verpflichten“, sagt Teamchef Hardy Fischer. „Christoffer Nygaard ist seit Jahren fester Bestandteil unseres Teams und wird sich gut mit unserem Neuzugang Kristian Poulsen ergänzen. Kristian Poulsen passt sehr gut in unser Team. Mit unserem dänischen Duo und den beiden Stuck-Jungs sind wir sehr gut aufgestellt, die ADAC GT Masters-Saison kann starten!

„Ich fahre mittlerweile seit 2007 für Young Driver AMR und für Hardy Fischer und freue mich sehr, dass ich auch in diesem Jahr wieder dabei bin“, sagt Nygaard. „An das ADAC GT Masters habe ich gute Erinnerungen. Seit dem ich dort zum vor drei Jahren zuletzt gefahren bin, hat die Serie sich toll entwickelt und gehört zu den stärksten GT-Serien in Europa. Es wird sicher eine spannende Saison und ich freue mich schon mit dem neuen Aston Martin V12 Vantage GT3 zu starten. Nach zwei Jahren in der FIA GT1-Weltmeisterschaft ist das eine tolle neue Herausforderung. Auf das neue Auto darf man sehr gespannt sein, ich habe schon viel Gutes vom neuen Aston Martin gehört und kann das erste Rennen kaum erwarten. Dass ich mir das Auto mit einem Landsmann teilen werde, ist toll. Kristian Poulsen kann nicht nur sehr gut Gas geben, er ist auch ein toller Typ.“

Young Driver AMR startet als einziges Team im ADAC GT Masters mit dem rund 600 PS starken und für die Saison 2012 neu entwickelten Aston Martin V12 Vantage GT3.